Wandern Val Grande Nationalpark – das letzte Paradies

Zwischen Monte Rosa und Lago Maggiore liegt der einzige Wildernesspark der Alpen. Ein Titel, den er sich verdient hat. In diesem gibt es keine bewirtschaftete Hütten. Als Übernachtungsmöglichkeiten sind alte Alphütten im simplen Stil hergerichtet worden. Die Verpflegung, Kocher, Schlafsack und Isomatte müssen mitgetragen werden. Als Ausgleich für unsere Mühen, erleben wir eine einsame und landschaftlich ganz besondere Tour. Um den Rucksack möglichst leicht zu halten, werden wir die Tour auf zwei Abschnitte aufteilen: Die erste Tour geht über drei Tage mit zwei Biwaknächten. Danach schlafen wir in einem Agroturismo um verpflegt zu werden. Für den zweiten Abschnitt der Tour starten wir für eine Biwaknacht und frischen Proviant noch einmal los. Den letzten Abend geniessen wir in einem der vielen wunderbaren Agroturismos der Ossolatäler mit feinster regionaler Küche.

Artikel in der DAV-Panorama

Termin
04.08.19 - 10.08.19
buchen
Preis

1.150,- €
pro Person, bei 3-5 TeilnehmerInnen

Leistung
Organisation,
3x Halbpension im Agroturismo,
5 Tage Führung durch staatl. gepr. Bergführer,
Tansfers,
einfache Verpflegung während des Biwakieren mit gemeinsamer Zubereitung (Frühstück und Abendessen)
Anforderung
sicheres Gehen auf schmalen Wanderwegen und im weglosen Gelände bis T4 (Trekkingbewertung), Ausdauer für Tagesetappen zwischen 5 und 7 Stunden mit Rucksack, Verpflegung, sowie Biwakausrüstung. Die Tour ist für Personen gedacht, die gerne in der Gruppe zusammenarbeiten und kleine Aufgaben, wie Kochen, Wasserholen, Feuerholz sammeln ect. für die Gruppe übernehmen.

Dieses Formular ben�tigt Javascript